Robotik

Fachbereichsleiter: Ao. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. techn. Markus Vincze

Arbeitsschwerpunkte des Fachbereichs Robotik

Der Fachbereich Robotik ist auf dem Gebiet der Robotik die Vereinigung zur Vernetzung österreichischer Akteur/innen aus akademischer und außeruniversitärer Forschung sowie Industrie und Endanwender/innen. Die Arbeitsschwerpunkte des FB Robotik sind die Initiierung von Veranstaltungen zum Thema Robotik, Information der Mitglieder, Schaffung kritischer Massen sowie Erarbeitung einer österreichischen Roadmap zum Thema Robotik.

Tätigkeitsschwerpunkte in der Anfangsphase sind die Organisation und die Durchführung von Veranstaltungen (Austrian Robotics Workshop, Austrian Robotics Week, Veranstaltungen zu laufenden und kommenden Robotik-Ausschreibungen), Kommunikationsmaßnahmen (Pressearbeit, Webauftritt und Infofolder), Beiträge zur Strategieentwicklung (Erstellung der Roadmap inkl. Berichte) sowie Aktivitäten zu transnationalen Abstimmungen (Meeting mit euRobotics oder der EU-Kommission).

Der Fachbereich Robotik ist eine offene Plattform, in der jedes Mitglied gerne mitarbeiten kann.

Wenn Sie in diesem Fachbereich mitwirken wollen, wenden Sie sich bitte an gmar(at)ove.at oder an den Fachbereichsleiter Prof. Markus Vincze (vincze(at)acin.tuwien.ac.at)

Ziele des Fachbereichs Robotik

Folgende Ziele verfolgt der FB Robotik:

Ziele der Industrie und Forschung:

  • Vernetzung von Wissenschaft und Industrie
  • Promotion der Robotik mittels Erhöhung der Sichtbarkeit von industriellen und wissenschaftlichen Leistungen
  • Gewinnung neuer Anwender für Robotik-Lösungen
  • Stärkung der nationalen und internationalen Wettbewerbsfähigkeit für Firmen in Österreich
  • Unabhängige Beratungsstelle für Anwender/innen und Erstellung einer Robotiklandkarte
  • Vermittlung von Ausbildungsmöglichkeiten und Fachkräften

 

Ziele der öffentlichen Stakeholder:

  • Sprachrohr der Robotik in österreichischen und europäischen Organisationen
  • Aktive Mitarbeit an der österreichischen Forschungspolitik und Forschungsförderung
  • Erarbeiten einer nationalen Robotik-Roadmap und einer strategischen Forschungsagenda
  • Vertretung Österreichs in europäischen PPP(Public Privat Partnership)-Initiativen
  • Generierung von Rückflüssen aus europäischen Förderprogrammen im Bereich Robotik

News

Veranstaltungen

11th International Conference on Computer Vision Systems, July 10-13, 2017
Shenzen/HongKong, China
Nähere Informationen

 

 

2nd Summer School on Singularities of Mechanisms and Robotic Manipulators, Sep. 18-22, 2017

Johannes Kepler University, Linz, Austria

Singularities of robots and mechanisms have already fascinated generations of researchers. Yet there is continuous and intense research on this central topic motivated by the enormous practical value of the careful study and thorough understanding of the phenomenon for the design and use of manipulators.

The purpose of this course is to introduce attendees to milestone results, key methods, and main problems in singularity analysis.

The lectures provide a wide overview of cutting-edge work and focus in more detail on a few advanced topics of significant practical and theoretical value.

The Summer School is also a networking opportunity for students and researcher to make contacts and to interact with their peers.

A detailed description can be found at the course website http://robotsingularities.org The event is part of the IEEE-RAS 2017 Technical Education Program:

http://www.ieee-ras.org/educational-resources-outreach/summer-schools

 

 

European Business Awards

incubed IT ist zum NATIONAL CHAMPION FOR AUSTRIA in den European Business Awards gewählt worden!
Unter folgendem Link findet sich der Video Beitrag. Hier kann auch gevotet werden: http://www.businessawardseurope.com/vote/detail-new/the-award-for-innovation/20433


Archiv

In der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Dortmund ist ab sofort die Juniorprofessur (W1) „Elastische Leichtbaurobotik“ zu besetzen. Die Juniorprofessur soll das Fach „Elastische Leichtbaurobotik“ in Forschung und Lehre vertreten.

Bewerbung bis 03.04.2017
http://www.rst.e-technik.tu-dortmund.de/cms/de/Lehrstuhl/Ausschreibungstext-W1-Elastische-Leichtbaurobotik.pdf

 

Robotics-Talk
Mobile Robotics meets Industry
06. April 2017, 16:00 Uhr
incubed IT, Pachern Hauptstraße 26, 8075 Hart bei Graz
Nähere Informationen

 

IMAGINE 16. Die Zeit der großen Ideen.
Am 9. Juni 2016, gestaltet und kuratiert der Fachbereich Robotik der GMAR im Rahmen der IMAGINE 16 einen Expertenworkshop zum Thema „Robotik im Wandel“.
7.-9. Juni 2016

 

Potentialstudie zur Robotik in Österreich
Potentialstudie untersucht Sichtweisen zur Robotik am Standort Österreich.

Rund 10 Jahre sind seit der letzten, umfassenden Potenzialstudie zur Robotik in Österreich vergangen. Für das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) Grund genug, um das Thema erneut wissenschaftlich untersuchen zu lassen. Genauer gesagt: Für die von Mag. Michael Wiesmüller geleitete Abteilung "Informations- und industrielle Technologien und Raumfahrt" im Bmvit. Von dort erging der Auftrag an die GMAR-Mitglieder TU Wien, TU Graz, Joanneum Research, FH Technikum Wien, incubed IT und die JKU Linz zur Erstellung der Potenzialstudie Robotik. Koordinator der Studie ist die PROFACTOR GmbH. Die Studie soll folgende Fragen beantworten: >>Nähere Informationen

Experten-Workshops RobotikIm Zuge der Potentialstudie finden vier Workshops in Wien, Linz, Innsbruck und Graz statt. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Dipl.-Ing. Christian Wögerer, M.Sc. (christian.woegerer(at)profactor.at)

>> Wien, 3. Juni 2016 (pdf)

>> Innsbruck, 8. Juni 2016 (pdf)

>> Linz, 10. Juni 2016 (pdf)

>> Graz, 17. Juni 2016 (pdf)

 

OAGM & ARW Joint Workshop, 11-13 May 2016
"Computer Vision and Robotics"
FH Upper Austria, Wels Campus
>>Nähere Informationen, >>Call for Papers

 

"7th edition of European Robotics Forum 2016 (ERF2016)" 21-23 March 2016
Ljubljana, Slovenia
>>Nähere Informationen

 

1st GMAR Winter School on Robotics, 20.-22. Jänner 2016
"Object manipulation"
Schloss St. Martin/Graz
>>Nähere Informationen

 

incubed IT gewinnt Robotics Award 2015
Die von incubed IT entwickelte autonome Shuttle-Lösung für Transporte hat den Robotics Award auf der Hannover Messe gewonnen!
Der Robotics Award ist ein Preis für angewandte Roboterlösungen, der von einer Expertenjury aus zahlreichen Einreichungen ausgewählt wird. Dieser wurde am 14. April 2015 zum fünften Mal von der Deutsche Messe AG, dem Industrieanzeiger und der Robotation Academy verliehen.
Bei der Roboterlösung für Shuttles handelt es sich um frei navigierende Shuttles, die sich autonom im Raum bewegen und Hindernissen selbstständig ausweichen.
Video autonome Shuttle Lösung: www.youtube.com/watch

Weitere Information zum Robotiks Award unter folgendem Link:
www.hannovermesse.de/de/news-trends/awards-wettbewerbe/robotics-award/

 

Roboter, übernehmen Sie! 18. TU-Forum, 22. Oktober 2015
Welche Aufgaben können Roboter in Zukunft erfüllen und was bedeutet das für unsere Arbeitswelt?

Leute, die am Fließband stehen und den ganzen Tag die immer gleichen vier Handgriffe ausführen, werden in Europa immer weniger. Aufgaben, die uns zu gefährlich, zu anstrengend oder einfach zu langweilig erscheinen, werden automatisiert.
Roboter zwängen sich ohne Widerrede durch enge Kanalrohre, können übermenschliche Kraft aufbringen und dabei hochpräzise arbeiten. An der TU Wien forscht man an weiteren Verbesserungen - von hochoptimierter industrieller Automatisierung bis hin zu komplexer Objekterkennung. Was bedeutet das für die Zukunft? Wie werden sich Technik, Gesellschaft und Arbeitsmarkt angesichts dieser Entwicklungen gemeinsam weiterentwickeln?

Experten der TU Wien, der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und der Robotik-Firmen Taurob und DS Automation werden beim 18. TU-Forum diskutieren, welche Rolle Roboter in Zukunft spielen werden und was das für uns alle bedeutet.

Am Podium: Markus Vincze (TU Wien), Andreas Kugi (TU Wien), Wolfgang Netzer (taurob GmbH), Georg Aichholzer (Institut für Technikfolgen-Abschätzung der ÖAW), Wolfgang Holl (DS Automotion GmbH)

Moderation: Karl Gaulhofer, Die Presse

Diskutieren Sie mit - Eintritt frei!

 

ARW - Austrian Robotics Workshop, 07.05.2015
Im Rahmen des ARWs (Austrian Robotics Workshop) findet am 7.5.2015 an der Alpen-Adria Universität Klagenfurt die Generalversammlung der AUSTRIAN ROBOTICS PLATFORMmit anschließendem Networking Dinner statt.

Die Teilnahme an der Versammlung sowie am Dinner ist kostenlos, wir ersuchen jedoch um vorherige Anmeldung an anmeldung(at)austrian-robotics.at

 

ERF – European Robotics Forum 201, 11.-13.03.2015
Von 11.-13. März 2015 erwarten wir in Wien über 500 Teilnehmer aus ganz Europa zum wichtigsten Networking Treffen in der Robotik. Ausstellung von Firmen, Diskussion neuer Ergebnisse in zielgerichteten Workshops, Kommunikation, Dinner beim Heurigen, Preise für Forschung und Industrietransfer, u.v.a.m.

Die GMAR verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr über Cookies erfahren Sie hier.